Animation Avantgarde 2014 - Kooperation mit VIS Vienna Independent Shorts

MORPHETTE

Australien / 2013 / 06 min 36 sec / Kein Dialog

Morphette stellt die Frage nach dem Bild der Frau anhand von Darstellungen in Gemälden aus dem 19. und 20. Jahrhundert. In diesen Gemälden wurden Frauen symbolhaft als engelsgleich oder als böse bis teuflisch dargestellt. Man sieht sie oft in der Natur, aus Bäumen herauswachsend oder in Reben gehüllt; die Natur scheint ihnen näher zu sein als die „zivilisierte Welt“. Die Animation arbeitet mit Second Life Frauen-Figuren, die sich in nachgebauten Settings der Gemälde bewegen, und weist damit auch auf die sexualisierte Darstellung des weiblichen Körpers in Games hin.

 

 

 

 

Youth Without Film

Magda Matwiejew

Vienna Independent Shorts: Interim Report

May 25, 2014 • Rainer Kienböck • festivals , texts , VIS 2014

Under the heading "Baroque" also falls Magda Matwiejews Morphette. The artist merges 3D computer animations with female figures in classical paintings, they come to life and presented so elated with ease change, or rather non-convertible, the wife of representation over time.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

artinasia.com

Rich and complex in their imagery, Matwiejew’s digital prints further question the representation of the female form. Bird-Woman speaks to the turn of the century teachings of Charles Darwin of the female as an inferior biological subject; a creature that is quite unlike its male counterparts. Darwin’s teachings suggest that the female sits outside the ‘civilised’ human world. Matwiejew’s practice questions these narratives by placing these ideas in contemporary contexts.

 

Magda Matwiejew